U11 im Finale der Tiroler Hallenmeisterschaft!


U11 steht im Finale der Tiroler Hallenmeisterschaft!

Bärenstark zeigt sich unsere U11 bei der heutigen Zwischenrunde. Wir konnten 3 unserer 4 Spiele gewinnen (4:0 Münster / 5:1 Aschau / 6:1 SVI). In diesen drei Spielen zeigten unsere Jungs spielerisch und kämpferisch auf. Mit tollen Spielzügen, toller defensiver Arbeit der ganzen Mannschaft und super Stimmung waren wir immer überlegen.
Im Spiel gegen die WSG Tirol gaben wir uns leider auf. 8 Minuten hielten wir super mit und erspielten uns auch ein paar Chancen. Leider kam dann ein Doppelpack von Wattens und wir ließen unverständlicherweise die Köpfe hängen und ließen unseren Gegner viel zu viel Platz.
So steigen wir Punktegleich mit Wattens ins Finale auf.

Großes Lob an unsere Jungs die heuer eine gewaltige Hallensaison spielen (4 Turnieren 1x 1.platz 1x 2.Platz 2x 3.Platz) und nun unter den besten 6 Mannschaften von Tirol sind. BRAVO!!! 👍🏼 💪🏼⚽️💙💛

Tore:
5x Nikola Koprena
4x Ben Rettkowski
3x Moritz Wall
2x Christoph Eder
1x Andreas Hager
1x Michael Hofer

FC B&W Glasbau Bad Häring zu Gast in der Volksschule


Unser FC B&W Glausbau Bad Häring war im Rahmen des Schulsportservice in den ersten Klassen der Volksschule Bad Häring zu Gast. Insgesamt 43 Kinder nahmen unter der Leitung von Hans Szuchowszky bei diesem Training teil. Ballspiele standen im Turnsaal natürlich im Mittelpunkt und die Kids waren mit großem Einsatz dabei. Nach der Einheit bekam jedes Kind ein cooles FC Bad Häring Trikot überreicht, welche von der Fa. Peter van Leur Transportservice gesponsert wurden. Vielen Dank noch mal für diese großzügige Spende und an unseren Coach Hans für die Durchführung. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei Direktor Andreas Ehrenstrasser für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Spiel- und Trainingsplan Wintervorbereitung Kampfmannschaft


Seit gestern Montag, 27.01.2020, befindet sich unsere Kampfmannschaft in der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison.
Wir wünschen unseren Jungs eine verletzungsfreie und erfolgreiche Vorbereitungszeit!

Unten findet ihr den Trainings- und Spielplan von Coach Thomas Kopp.

Änderungen vorbehalten!

U11 mit toller Leistung bei Vorrunde zur Hallenmeisterschaft


Tolle Leistung mit ungünstigem Ausgang bei der Vorrunde der Hallenmeisterschaft der U11

Mit 3 Siegen (3:0 Thiersee / 7:0 Ebbs / 12:2 Schwoich) und einer unglücklichen Niederlage (1:2 Kufstein) stehen wir als zweiter in der Gruppe und müssen nun abwarten wie es bei den anderen Gruppen ausgeht.
Da die 5 besten zweiten in die Zwischenrunde aufsteigen. Mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 23:4 +19 sieht es gut aus, aber es kann noch alles passieren und so müssen wir uns in Geduld üben und hoffen dass wir den Aufstieg schaffen.

Tore:
5x Nikola Koprena
5x Christoph Eder
5x Matthias Duregger
3x Michael Hofer
2x Moritz Wall
1x Mihailo Koprena
1x Lukas Schwaninger
1x Andreas Hager

Logo für die Bekleidung

U10 mit Platz 2


U10 wird Gruppenzweiter in Kirchbichl.

Unser Team spielte ein tolles Turnier in der 1. Runde der Tiroler Hallennachwuchsmeisterschaft. Im ersten Spiel gab es ein hochverdientes 9:0 gegen Bruckhäusl. Viel Pech dann im zweiten Match gegen Kundl/Breitenbach. In einem Spiel fast auf ein Tor vergaben wir einfach zu viele Chancen, wurden immer offensiver und fingen ein paar unnötige Kontertore ein. Kundl verteidigte geschickt und brachte mit etwas Glück den 4:2 Vorsprung über die Zeit. Besser lief dann wieder das Match gegen Brixlegg/Rattenberg, die Chanmcenauswertung passte wieder und brachte uns einen sicheren 6:2 Erfolg. Showdown dann im letzten Match gegen die noch ungeschlagenen Wörgler. Ein Sieg mit 4 Toren Unterschied hätte noch zum Ersten Platz in der Gruppe gereicht. Und bald lagen wir auch mit 3:0 in Führung. Doch die vor allem technisch starken Wörgler kämpften sich zurück, holten Tor um Tor auf und erzielten kurz vor Schluss den Ausgleich. In einem tollem Endspurt gelang uns aber wieder die Führung zum 4:3, die auch bie zur Schlusssirene hielt. Unsere Jungs haben ein Superturnier gespielt, bis zur Erschöpfung gekämpft, weil wir auch nicht viele Auswechselmöglichkeiten hatten. Ihr könnt stolz auf diesen Erfolg sein. Jetzt heißt es abwarten, ob der zweite Platz zum Aufsteig reicht, denn nur die drei besten Gruppenzweiten kommen eine Runde weiter.