Kategorie: News KM

Leider kein Happy End am Pokertisch Unsere Jungs hatten kein Kartenglück

Einen tollen Abend feierte unsere Mannschaft gestern beim Finale der „Teams der Runde“ im Casino Seefeld. Konnten wir beim Qualiturnier noch durchaus gut mithalten, verließ uns gestern leider das Kartenglück. Am Ende spielten wir in der Wertung der 16 Teams keine nennenswerte Rolle, hatten aber einen super Ausflug. Wie man hört, hatten einige am echten Spieltisch mehr Glück und konnten ein kleines Taschengeld mit nach Hause nehmen. Herzlich gratulieren dürfen wir unseren Nachbarn vom SV Kirchbichl, sie haben sich den Titel in Seefeld geholt. Ein Danke auch an den SV Kirchberg für die Fahrgemeinschaft! Wir bedanken uns auch beim Casino Seefeld, der Tiroler  Krone und der Firma Puma, die diesen Event erst möglich machen!

Kampfmannschaft verliert unverdient!


Am Samstag Nachmittag war der Drittplatzierte der 1. Klasse Ost, der FC Aschau, im Rettenbachstadion zu Gast. Nach schwacher erster Halbzeit unseres Teams, zwei Geschenken unserer Hintermannschaft und einem Tausend-Gulden-Freistoss ging es mit einem deftigen 0:3 in die Kabine! Die Predigt von Coach Thomas Kopp bzw. Wunderinjektion in der Halbzeit zeigte unmittelbar nach Wiederanpfiff Wirkung. Unser Mannschaft wie ausgewechselt. Die Zillertaler unter Dauerdruck! Tor um Tor wurde aufgeholt und umjubelt. Als der Ausgleich fiel, war das Momentum endgültig auf unserer Seite….aber nur fast. Aschau‘s gefährlichster Mann am Platz, Florian Bischofer erhöht auf 3:4. Aschau aber stehend k.o.! Angriff um Angriff rollt auf das Zillertaler Tor zu, aber der Ausgleich und Siegtreffer will nicht gelingen. Top-Chancen waren zur Genüge vorhanden! Ein X zumindest wäre mehr als verdient gewesen. So endet ein wahrer Fussballkrimi mit einem 3:4 für die Gäste aus Aschau, zu dem wir ihnen, sportlich fair, gratulieren und alles Gute für die restliche Saison wünschen! Dem Gästetrainer wünschen wir ebenso alles Gute und hoffen dass er seinen Spuck-Tick in den Griff bekommt…im 5 Sekunden-Takt vor die Gästekabine zu spucken ist nicht „gentlemanlike“…

Fazit: Erste Halbzeit pfui, zweit Halbzeit huuuii! Bravo Jungs, weiter so wie in Halbzeit zwei!

Details zum Spiel:

https://www.fussballoesterreich.at/spieldetails/2378087/?FC-B-W-Glasbau-Bad-Haering-vs-Aschau&show=bericht

Next Match: Freitag 28.09.2018 um 19:30 Uhr am Achensee!

Logo für die Bekleidung

Vorschau auf das kommende Wochenende!


Bis auf unsere sehr erfolgreiche U15 (spielfrei) sind alle FC-Mannschaften am kommenden Wochenende im Einsatz.
Der Vorstand des FC B&W Glasbau Bad Häring wünscht allen Teams und deren Coaches viel Erfolg!

U10 B am Freitag um 17:15 Uhr auswärts gegen Jenbach
Altherren am Freitag um 19:00 Uhr daheim gegen Oberaudorf
U7 A & B am Samstag ab 10:00 Uhr Turnier in Angerberg
U8 am Samstag ab 10:00 Uhr Turnier in Kramsach
U13 A am Samstag um 13:00 Uhr daheim gegen Wildschönau
Reservemannschaft am Samstag um 14:45 Uhr daheim gegen Münster
Kampfmannschaft am Samstag um 17:00 Uhr daheim gegen Aschau
U12 am Sonntag um 12:30 Uhr auswärts gegen Brixen
U9 A am Sonntag um 14:30 Uhr auswärts gegen Jenbach

Logo für die Bekleidung

Verschenkte Punkte gegen den SV Absam! Schiri Bär leitete dabei sein 999 Spiel

Den dritten Sieg in Serie wollten sich unsere Jungs gegen die Zweier aus Absam sichern. Nach dem starken Auftritt in Kirchbichl  schien dieses Vorhaben auch möglich.

Leider wollte unser Motor von Beginn an nicht so richtig ins Laufen kommen, obwohl unsere Gäste dazu eingeladen hätten.

So zog sich die erste Hälfte wie ein Kaugummi. Einige Chancen ergaben sich für unsere Elf, darunter zwei Lattentreffer von Dominik Kilian und Dani Egger.

Beinahe mit dem Pausenpfiff von Schiri Martin Bär konnte Dani Egger seine Qualitäten zeigen und netzte zum 1:0 Pausenstand ein.

Jetzt schien der Bann gebrochen und weitere Tore nur noch eine Frage der Zeit.

Trotz einem Übergewicht im Spiel, bremsten uns immer wieder unerklärliche Fehlpässe im Spielaufbau.

So ein Fehlpass leitete dann den Ausgleich ein. Dem Fehlpass in der gegnerischen Hälfte folgte ein halbherziger Zweikampf an der Mittellinie und eine unglückliche Abwehr unseres sonst starken Keepers. Der Ball senkte sich per Bogenlampe ins eigene Tor!

Die Schlussoffensive brachte leider nichts mehr ein und so hatten unsere Gäste einen Punkt im Gepäck!

Nächstes Match am kommenden Freitag 14.09. um 20:15 Uhr in Erl! Unser Team hofft auf zahlreiche Blau/Gelbe Fans!

Dani Egger zählte zu unseren Aktivposten und erzielte das 1:0

Sein 999 Spiel leitete Martin Bär am Samstag. Obmann Martin Schermer und Sturmtank Harri Vcelar überreichten ihm einen FC Wimpel zur Erinnerung!

 

https://www.fussballoesterreich.at/spieldetails/2378027/?FC-B-W-Glasbau-Bad-Haering-vs-Absam-1b&show=bericht

1:0 Derbysieg in Kirchbichl! Ein flottes Derby begeistert die Zuseher!

Zeitgleich mit unserem Pölvenrock bestritt unsere KM das Derby in der SVK Arena.

Die Zweier der Kirchbichler holte vor wenigen Wochen noch den Sieg beim Blitzturnier in Bad Häring.

In der Liga entwickelte sich am Samstag ein Sehenswertes 1. Klasse Ost Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastmannschaft in den ersten 45. Minuten. Kirchbichl Keeper Mayr rettete die grün-weißen mehrere Male mit Top-Paraden vor dem Rückstand. Kirchbichl hatte aber ebenfalls gute Möglichkeiten, scheiterte aber an unserem Balatonkeeper Berti Farkasdi.

Die zweite Hälfte brachte dann eine leichte Feldüberlegenheit der Heimischen. Unsere Hintermannschaft konnte aber dem Druck gut standhalten.

In der 75. Minute dann die spielentscheidende Situation, ein präziser Pass aus der Abwehr von Fabian Schermer auf Daniel Egger. Unser Flügelflitzer trippelt sich bis auf die Grundlinie durch und verwertet den Ball aus fast unmöglichem Winkel ins lange Eck!

Danach noch Chancen für den Pölvenbomber Manuel Fuchs und auf der anderen Seite einige brenzlige Situationen in unserem Strafraum! Spannung also bis zum Abpfiff und wichtige Punkte für unsere Jungs!

Gratulation dem ganzen Team und viel Erfolg beim Heimspiel am Samstag gegen Absam 1b!

Die junge Garde des FCH! Torschütze Dani Egger (2. von Links) mit Assistgeber Fabian Schermer (3. vL) sowie Andy Margreiter und Markus Ritzer. Nicht im Bild Ali Demir!