Autor: martin

Elternabend im Wellness-Schloss-Panorama Royal 4****s Großer Andrang der Eltern zum Info-Abend unserer Nachwuchsabteilung!

Zum Start führte Hotelbesitzer Peter Mayer unsere rund 60 Eltern und Funktionäre durch den beeindruckenden Neubau seines Hotels. Vom Naturkino über die atemberaubenden Suiten des Hauses bin hin zum großzügigen Solebad konnten sich die Besucher vom neuen Glanz des 4****s Hotels überzeugen. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Peter Mayer für die Führung und die Gastfreundschaft sowie der kostenlosen Fest-Saal Nutzung.

Nach der Begrüßung durch Obmann Martin Schermer übernahm Nachwuchsleiter Walter Sarkletti die Geschicke und führte durch den Abend. Sein Bericht reichte von der Herbstsaison mit Tabellen und Informationen aller Teams, bis hin zu den Ergebnissen der TFV Hallenmeisterschaft! Eine Vorschau auf kommende Veranstaltungen und den Planungen für das Frühjahr. Wesentliche Punkte dabei, das Sommercamp und der Kids-Sommer-Cup. Der Ankauf neuer Kapuzenjacken für die Kids sowie die Einkleidung mit dem SPG Trainingsanzug. Alles wichtige Infos für unsere Eltern! Am Ende konnten die Eltern noch einen Jahreskalender mit sämtlichen Teambildern unserer Mannschaften erwerben. Die gesamten Einnahmen kommen dabei in die Nachwuchskassa, der Druck der Kalender wurde von der Kufsteiner Onlinedruckerei Druckvorteil.at übernommen bzw. gesponsert!

 

U16 der SPG Unterland sichert sich Platz 1 U14, U7 und U10 scheiden leider aus

Am Wochenende zauberten wieder einige Teams des FC B&W Glasbau Bad Häring sowie der SPG Unterland bei den Tiroler Hallenmeisterschaften.

Stark dabei unsere SPG U16, welche sich in souveräner Manier den Gruppensieg in der Hopfgartener Halle sichert. Wir gratulieren dem Team und den Trainern Stefan Pockenauer und Toni Rangetiner!

Im Anschluss an die 16er mussten das Team von Walter Sarkletti und Markus Eder in die Hopfgartener Halle. Nach einem Sieg zum Auftakt gegen den späteren Turniersieger und einem Remis im Anschluss lag man anfänglich gut im Rennen. Leider gingen die beiden letzten Spiele in einer sehr engen Gruppe verloren und so landeten die 14er mit 4 Punkten am Tabellenende.

Ebenfalls 4 Punkte holte sich die U10 beim Turnier in Kössen. Damit belegten die Kids rund um Coach Alex Gugglberger den 4. Rang

Leider ohne Punkte blieben unsere Jüngsten. Die U7 von Coach Sascha Dragojevic und Christian Astner konnte trotz guter Leistung in der Angerberger Halle heuer nur Erfahrung sammeln.

U11 feiert Gruppensieg U9 scheidet ungeschlagen aus

Ganz stark präsentierte sich heute unsere U11 bei der Vorrunde der Tiroler Hallenmeisterschaft in der Sporthalle Kirchbichl. Wir gratulieren dem Team von Dominik Kilian und Peter Pradler und wünschen viel Erfolg in der Zwischenrunde!

Leider ausgeschieden ist die U9 von Coach Alex Gugglberger. Trotz eines fulminanten 8:0 Auftaktsieges gegen Olka gelangen im Anschluss “ nur“ drei Remis. Somit sind die Jungs ungeschlagen aus dem Turnier ausgeschieden. Kopf hoch und Konzentration auf die nächsten Aufgaben.

 

 

Unsere Teams absolvierten ein intensives Hallenwochenende! Linienspiel, Futsal, Bandenzauber... alles war dabei!

 Foto: FC Bruckhäusl/facebook

Unsere KM spielte seit längerem wieder einmal beim letzten Banden-Hallenturnier der Region mit. Das traditionelle Turnier des FC Bruckhäusl ist der letzte Dino, bei dem der Ball noch an die Bande gekickt wird. Traditionell stark besetzt ist das Turnier aber auch, so musste unser blutjunges Team in einer sehr schweren Gruppe antreten. Einem 1:1 Auftaktremis gegen den SV Breitenbach folgte eine denkbar unglückliche 1:2 Niederlage gegen den späteren Turnier-Finalisten SV Hopfgarten. Kilian Dominik traf in den Schluss-Sekunden nur die Stange. Spiel Drei dann das große Pölvenderby gegen den SV Schwoich! Unsere Jungs starteten wie der geölte Blitz und lagen nach wenigen Sekunden 1:0 voran. Dem 2:0 für unsere Jungs folgten noch die beiden Treffer der Schwoicher zum 2:2 Endstand. Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger reichten die Kräfte nicht mehr aus und so kam der SV Kirchbichl-1 zu einem leichten 7:1 gegen unsere Jungs.

Am Ende zwar nur der 17. Rang unter 18 Teams, aber doch eine tolle Leistung der jungen Truppe, die mit etwas mehr Glück einige Plätze weiter vorne landen hätte können. Für den FCH spielten: Hosp, C. Egger, D. Egger, Pastler, Schweinberger, Rangetiner, Sen, Kilian, Frankenstein, Coach: Tommy van Leur!

U9 und U10 beim Turnier in Brannenburg

Die U10 erreichte den 7 Platz in Bayern. Leider unglücklich in der Gruppe 2x mit einem Tor verloren (einmal mit 3 Lattenschüssen / einmal in der letzten Sekunde das 2:1 bekommen). Das Finalspiel dafür dann aber glücklich mit 3:2 gegen Kiefersfelden gewonnen.


U9 5.Platz in Brannenburg
Am Anfang hat unser Team das Turnier ein bisschen verschlafen um dann von Spiel zu Spiel besser zu werden.
In der Gruppe sind wir punktgleich mit dem Zweiten nur aufgrund des Torverhältnisses nicht ins Halbfinale gekommen! Spiel um Platz 5 souverän mit 6:0 gegen Kiefersfelden gewonnen.

TFV Hallenmeisterschaft

2 Siege, 1 Remis und eine Niederlage reichten für unsere U12 in Kufstein für Platz 3! Leider ist damit wohl die Zwischenrunde nicht zu erreichen.

Die U15 musste mit 0 Punkten die Heimreise aus Schwaz antreten!

Sobald weitere Teams in die TFV Hallenmeisterschaft eingreifen informieren wir darüber!

 

Erneut Top-Ergebnisse von U11 und U12

Nach dem tollen 3. Platz beim gestrigen Turnier in Innsbruck standen unsere 11er heute beim Turnier des FC Bruckhäusl am Parkett.

Erneut konnten sich die Jungs rund um Coach Dominik Kilian und Peter Pradler im Spitzenfeld platzieren. Hinter der SPG Brettfall, dem FC Kufstein sowie dem SV Niederndorf belegten wir den 4. Platz unter 10 Teams. Wir gratulieren zum erfolgreichen Wochenende.

Die U12 von Coach Talet „Schoko“ Demir hielt heute die FC Fahnen beim Turnier in Innsbruck hoch.

Etwas unglücklich verfehlte das Team die Finalrunde durch ein Last-Second-Tor und musste so in das Spiel um Platz 5.

Dort setzten sich die 12er gegen den SV Wörgl mit 3:1 durch und belegten den 5. Endrang.

Mit etwas mehr Fortune wäre noch mehr drinnen gewesen.