Autor: martin

Niederlage zum Saisonstart gegen Titelfavorit SK Zell am Ziller eine Schuhnummer zu groß.

Die Auslosung hätte es wohl kaum schwieriger ergeben können. Nach 6 Jahren in der 2. Klasse gleich der erklärte Titelfavorit zum Saisonstart im Rettenbachstadion. Die Zillertaler zeigten dann gleich warum sie von den meisten Trainern der Liga favorisiert werden. Körperlich sehr stark und bei hohen Bällen schwer in den Griff zu bekommen.

Bereits nach 2 Minuten das 0:1 durch einen Kopfball. Unsere Jungs konnten das Spiel dann bis zur Pause offen halten. Harri Vcelar hatte sogar die dicke Ausgleichchance am Fuß, sein Knaller verfehlte aber das Ziel.

Halbzeit Zwei begann wieder mit einem schnellen Tor der Zeller zum 0:2. Dem 0:3 folgte dann der Anschlusstreffer von Tom Ehrenstrasser. Die leise Hoffnung doch noch mal heran zu kommen endete mit dem 1:4 der Gäste. Dominik Kilian verkürzte noch einmal zum 2:4, ehe Zell den Endstand von 2:5 fixierte.

Ein verdienter Sieg der Gäste, die ihre körperliche Überlegenheit einsetzten und vor dem Tor ihre Möglichkeiten eiskalt nutzten. Unserem Team darf man trotzdem ein Pauschallob aussprechen, Einstellung und Kampf sowie auch spielerische Komponenten haben gepasst.

Tom Ehrenstrasser erzielte das 1:3

 

Neue Dressen für unsere U15

Wir freuen uns sehr, dass uns das benachbarte Wellness- und Gesundheitshotel Das Sieben mit neuen Dressen für unsere U15 unterstützt. NW-Leiter Walter Sarkletti und Obmann Martin Schermer überreichten als kleines Dankeschön ein Trikot mit der Nummer 7 an Hoteldirektor Kurt Hummel. Das Trikot wird im Hotel einen ehrenvollen Platz, neben den Trikots der Profi Teams welche in Bad Häring ihre Trainingslager abgehalten haben, bekommen.

Herzlichen Dank an die Direktion im Das Sieben!

SV Kirchbichl II sichert sich erneut das 25er Bierfass!

Das erste Vorrundenspiel zwischen dem FC B&W Glasbau und der Zweier aus Söll war eine klare Sache. Obwohl den heimischen etliche Stammkräfte fehlten besiegte die junge Kopp-Elf im Pölvenderby die Ager Jungs klar mit 2:0!

Wesentlich mehr zu tun hatte da schon der SV Kirchbichl um den Titel zu verteidigen. Nach schneller Führung, des stark spielenden Manuel Hechl, zeigten die Kirchbichler eher Sommerfußball und mussten den Ausgleich der immer stärker werdenden Thierseer hinnehmen.

Im Elfmeterschießen setzte sich der SVK dann klar mit 3:0 durch.

Im kleinen Finale entwickelte sich ein ausgeglichenes Match bei dem die Thierseer mit 2:1 siegten und somit den 3. Platz belegten.

 

Nach dem Entenrennen, bei dem die beiden ersten Plätze nach Kirchbichl gingen, startetet Schiri Suchar das Finale zwischen dem FC B&W Glasbau Bad Häring und dem SVK II.

Kirchbichl begann bärenstark und lies unseren Jungs kaum Platz. Logische Folge zwei schnelle Tore für die Grün-Weißen. Alles sah nach einer sicheren Titelverteidigung für Kirchbichl aus.

Häring kämpfte sich aber mit Toren von Harri Vcelar und dem stürmenden Ersatzkeeper Simone Ugoletti auf 2:2 heran.

Wie im Vorjahr, holte sich der SVK mit 4.3 im Elferschiessen den Turniersieg vor den Häringer Knappen! Herzlichen Glückwunsch.

 

Der FC B&W Glasbau Bad Häring bedankt sich bei den Schiedsrichtern (Hakan Dogan und Zdenek Suchar) und den Teams für die reibungslose und sportlich faire Teilnahme.

Franz Hechl holt sich das Zirbenbett beim Entenrennen Kirchbichler räumen die Hauptpreise beim 4. Badeentenrennen ab.

Aufgrund der geringen Wassermenge im Rettenbach stand das Badeentenrennen kurz vor der Absage. Erst dem Einsatz einiger freiwilliger Helfer und des Gemeindebauhofs ist es zu verdanken, dass wir das Rennen auf verkürzter Strecke über die Bühne brachten. Pünktlich um 19 Uhr kippte unser Starter Christian Wagger die 1053 Badeenten in das beinahe trockene Bachbeet. Wilfried Eder konnte jetzt die Staustufen öffnen und die Enten flitzten Richtung Ziel.

Am schnellsten legte die Ente mit der Nummer 1281 die rund 200 Meter lange Strecke zurück und sicherte so seinem Besitzer Franz Hechl aus Kirchbichl den Hauptpreis. Der 2. Rang ging ebenfalls nach Kirchbichl. Sabine Spitzenstätter holte sich mit ihrer Ente Nummer 1254 einen Roboter-Staubsauger.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Loskäufern für die Unterstützung unserer Nachwuchsabteilung.

Der Gewinner Franz Hechl mit Sponsor Sasha Dragojevic von X2-Concepts und Christian Wagger, Harald Wagner und Martin Schermer (alle FC B&W Glasbau Bad Häring)

Sabine Spitzenstätter mit ihrem Gewinn

Hier die komplette Ergebnisliste:

Sponsoren und Partnertag des FSV Mainz 05 im Panorama Royal ÖFB Teamspieler im Fokus der FC Funktionäre

Peter Mayer lud in seinem Wellnesstempel „Panorama Royal“ zum Sponsoren- und Partnerabend auf die atemberaubende Skylounge mit Blick über das Inntal. Nachdem Trainer und Sportvorstand die Sponsoren über aktuelle Entwicklungen im sportlichen Bereich aus erster Hand informierten, lud der Hoteldirektor zum gemeinsamen Abendessen auf die Hotelterrasse.

Obmann Martin Schermer und Stellvertreter Harald Drexler nutzten die Möglichkeit sich professionelle Tipps von den Mainzern zu holen. Besonders im Fokus der FC Abordnung standen dabei natürlich die beiden Österreicher Karim Onisiwo und Phillipp Mwene. Beide sehr sympathisch und wie man hört sehr beliebt im Team der 05-er!

Wir wünschen unseren Gästen noch einen schönen Aufenthalt und viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.