Autor: martin

Unsere Kegler wieder am Stockerl

Beim jährlichen SPÖ Dorfkegeln konnten unsere Kegler der AH1 wieder voll überzeugen. Am Ende reichten die 418 Holz für den 2. Rang, in der heuer erstmals als offene Klasse ausgetragenen Herrenklasse. Hinter dem Team des PVÖ Kirchbichl wurden Erwin Kaufmann (108 Holz), Kurt Gerl (102), Andy Parolini (96) und Martin Schermer (112) beste Häringer Kegler in der Herrenklasse.

Weniger gut erging es der AH 2! 351 Holz reichten schließlich zu Rang 14.

Herzliche Gratulation auch an Günther Wiesinger, er wurde mit 67 Holz zweiter in der Einzelwertung.

Niederlage beim Test in Fügen!

Zum vorletzten Test beim Zweiten der 2. Klasse Zillertal, dem SV Fügen II fuhren unsere Jungs stark dezimiert. Nicht weniger als 8 Spieler fehlten Coach Tommy van Leur. So kamen die U15 Spieler Andy Margreiter und Moritz Wall zu ihrem KM-Debüt. In den ersten 45 Minuten lief nicht viel zusammen, die spielstarken Gastgeber trafen nach Belieben, so ging es mit 5:0 in die Pause.

In Hälfte Zwei waren unsere Jungs dann besser organisiert und könnten etwas mehr zum Spiel beitragen. Die Tore von Dani Egger und Pölvenbomber Manuel Fuchs sorgten am Ende für eine 7:2 Niederlage.

Trotzdem eine gute Einheit für die Jungs. Nächster und letzter Test nächsten Samstag 16.3. im Rettenbachstadion gegen den SR Olka!

Test in Going bei sibirischen Temperaturen!

Minus 13 Grad zeigte das Thermometer beim Testspiel in Going. Zur Halbzeit führten die Hausherren mit 2:1 (Tor FCH: Baris Özkan).  Nach Wiederanpfiff durch Schiedsrichter Severini trafen die Hausherren rasch zum 3:1. In der Folge vereitelte unser Goalie Bertalan einige Top-Sitzer des SC Going. Das Team aus der 1. Klasse Ost war 30 Minuten klar überlegen. Unsere Jungs kamen aber wieder zurück ins Spiel und erzielten mit einem Doppelschlag kurz vor Ende sogar das 3:3 durch Hasan Güler (U16-Spieler) und Harri Vcelar. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Hausherren aber noch den verdienten Siegestreffer zum 4:3 Endstand.

Der 2. Rodelbiathlon ist geschlagen 29 Teams kämpften um den Sieg am Litzl

Es war wieder ein toller Erfolg und eine Riesen-Gaudi für alle Beteiligten. Der 2. Rodelbiathlon begeisterte 29 Teams bzw. 116 Starter.

Am Ende siegte das Team „Wir können es besser, wollen aber nicht“  vor dem Team „De rostigen Kuven“

Der Mittelzeit am dichtesten auf den Fersen war das Team „Jung, gutaussehend, erfolglos“

Ein herzliches Dankeschön allen Helfern und Sponsoren sowie dem Skiclub Bad Häring, dem LLV Angerberg sowie der Gemeinde Bad Häring für die Unterstützung!

Hier geht es zum gesamten Team- bzw. Einzelergebnis

Hier die Fotostrecke des Bewerbs:

 

U11 verpasst Finaleinzug knapp! Dritter Rang am Ende zu wenig für das Tiroler Finale.

Ohne Bad Häringer Teams finden heuer die Finalturniere statt. Die letzten Hoffnungen lagen auf den Schultern unserer U11. Nachdem sich die Jungs von Dominik Kilian und Peter Pradler souverän für die Zwischenrunde qualifiziert hatten, konnten sie in der Zwischenrunde in Kufstein vorallem zu Beginn nicht überzeugen.  Nach zwei Niederlagen (0:1 gegen Schwaz und 0:3 gegen IAC) siegten die Elfer 2:1 gegen Kitzbühel und 2:0 gegen die Union. Abschließend dann noch ein 3:3 gegen Thiersee. Der dritte Platz reichte zwar nicht zum Aufstieg, ist aber eine gute Leistung. Gratulation dem Team und viel Erfolg im Frühjahr.

Uns hat etwas verspätet noch ein tolles Bild erreicht. Nikola Kopreina wurde beim U9 UPC-Turnier in Innsbruck zum besten Spieler gewählt. Er freut sich mit seinem Zwillingsbruder Mihailo über die tolle Auszeichnung. Wir gratulieren recht herzlich Nikola, mach weiter so.