FC Altherren verteidigen Pölvencup!


Nach einem 5:0 Sieg gegen den FC Söll und einem umkämpften 2:2 Unentschieden (nach 2:0 Rückstand) gegen die SPG Hopfgarten/Itter krönen sich am gestrigen Abend unsere FC-Altherren wieder zum Pölvencup-Sieger! BRAVO JUNGS! Durch die Titelverteidigung bleibt der „Pott“ nun fix in Bad Häring. 🏆💙💛⚽️

Die Torschützen: 2 x Christian Wagger, 2 x Willi Eder jun., 2 x Andi Parolini, Franz Lanner

Jubiläum! Wir freuen uns schon auf die 20. Auflage des Pölvencup im nächsten Jahr im Bad Häringer Rettenbachstadion!

 

Heimauftakt der Reserve endet mit Niederlage


Das erste Meisterschaftsspiel unserer neuen Reservemannschaft gegen die 1b des SV Achenkirch ging mit 0:3 (0:2) verloren. Das Ergebnis fiel leider zu hoch aus, unsere Jungs machten ein gutes Spiel, der Einsatz stimmte, nur die Chancenauswertung ließ jedoch zu wünschen übrig. So vergab zum Beispiel Captain Benny Gün einen Elfmeter. Ein Pauschallob geht an unsere Youngsters Andy, Felix, Berny und Ali!

Leider wurde das Spiel von einer Verletzung unseres Torhüters überschattet. Ohne Fremdeinwirkung knickte Simone Ugoletti um und musste mit Verdacht auf Bänderriss im Knöchel von der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. All the best, Simone! Come back stronger! Forza Simone!

Details zum Spiel:

https://www.fussballoesterreich.at/spieldetails/2379605/?Bad-Haering-vs-Achenkirch&show=bericht

Machten ein gutes Spiel: Zwei unserer Youngsters, Andy und Felix!

Nach einer 1-jährigen Pause freuen wir uns sehr, ihn wieder im Trikot zu sehen, FC-Youngster Berny Höpperger.

Captain und Ideengeber im Mittelfeld, Benny Gün. Er machte gemeinsam mit Neuzugang Dejan Purisic an seiner Seite ein gutes Spiel.

Niederlage zum Saisonstart gegen Titelfavorit SK Zell am Ziller eine Schuhnummer zu groß.

Die Auslosung hätte es wohl kaum schwieriger ergeben können. Nach 6 Jahren in der 2. Klasse gleich der erklärte Titelfavorit zum Saisonstart im Rettenbachstadion. Die Zillertaler zeigten dann gleich warum sie von den meisten Trainern der Liga favorisiert werden. Körperlich sehr stark und bei hohen Bällen schwer in den Griff zu bekommen.

Bereits nach 2 Minuten das 0:1 durch einen Kopfball. Unsere Jungs konnten das Spiel dann bis zur Pause offen halten. Harri Vcelar hatte sogar die dicke Ausgleichchance am Fuß, sein Knaller verfehlte aber das Ziel.

Halbzeit Zwei begann wieder mit einem schnellen Tor der Zeller zum 0:2. Dem 0:3 folgte dann der Anschlusstreffer von Tom Ehrenstrasser. Die leise Hoffnung doch noch mal heran zu kommen endete mit dem 1:4 der Gäste. Dominik Kilian verkürzte noch einmal zum 2:4, ehe Zell den Endstand von 2:5 fixierte.

Ein verdienter Sieg der Gäste, die ihre körperliche Überlegenheit einsetzten und vor dem Tor ihre Möglichkeiten eiskalt nutzten. Unserem Team darf man trotzdem ein Pauschallob aussprechen, Einstellung und Kampf sowie auch spielerische Komponenten haben gepasst.

Tom Ehrenstrasser erzielte das 1:3